SPD Burscheid

Wer A sagt muss auch B sagen, heißt es in einem bekannten Sprichwort. Umso mehr ist man verwundert, wenn man die Aussage der Burscheider Grünen hört, die einen LKW-Parkplatz auf Burscheider Gebiet generell ablehnen. „Ich habe noch das kollektive Aufheulen der Burscheider Politik im Ohr, als es um die schrecklichen Unfälle auf der BAB 1 Richtung Leverkusen ging, “ meint Klaus Becker, Fraktionschef der Burscheider Sozialdemokraten. „ Auf der einen Seite kritisiert man die Nichteinhaltung von Lenk- und Ruhezeiten der LKW Fahrer und sorgt sich um die Psyche der Feuerwehrmänner und auf der anderen Seite ist man nicht gewillt, dringend erforderlichen Parkraum zu schaffen. Das passt nicht zusammen, “ stellt Becker abschließend fest.

Die Burscheider Sozialdemokraten haben schon in der Sitzung des Stadt-Entwicklungs-Ausschusses darauf hingewiesen, dass aus ihrer Sicht eine Park- und Rastanlage im Raum Burscheid-Geilenbach, auf Grund der täglichen Stausituation, generell nicht in Frage kommt. Die SPD bevorzugt die sogenannte „Solinger-Lösung“. Hier soll eine Park- und Rastanlage zwischen Wermelskirchen und Burscheid geschaffen werden. Diese Anlage sollte nicht beidseitig erstellt werden. Aus Sicht der SPD sollte ein Splitting erfolgen und die Rastanlage Richtung Dortmund auf Leverkusener Gebiet erstellt werden. „ Wenn es uns dann noch gelingt, die Verantwortlichen davon zu überzeugen, im Zuge der Baumaßnahmen für die Rastanlage, gleichzeitig die Abfahrt Burscheid zu verlegen und neu anzubinden, wäre das für Burscheid eine überaus positive Maßnahme, “ erklärt Becker. Die SPD Burscheid wird sich sowohl für eine Park- und Rastanlage, als auch für die Verlegung der BAB-Abfahrt Richtung Leverkusen einsetzen. Für die Sozialdemokraten gilt: Wer A sagt, muss auch B sagen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.