SPD Burscheid

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Genossinnen und Genossen,

Ich heiße Klaus Becker und bin der Fraktionsvorsitzende der SPD Burscheid. Ich möchte Ihnen nun unsere Visionen, unsere Ziele und unsere Kandidaten, für die Kommunalwahl 2020 vorstellen.

 Wir halten uns fit, denn in einem gesunden Körper, wohnt ein gesunder Geist!

 Wir sind fit, wir sind engagiert und motiviert und machen zukunftsorientierte, verantwortungsbewusste und bürgernahe Kommunalpolitik. Dies erwartet man von uns und dies ist für uns eine Selbstverständlichkeit. 

Wir, die SPD Burscheid wissen, was wir können und wir wissen, wo wir hin wollen. Wir möchten Sie heute Abend, auf eine Reise in die nahe Zukunft mitnehmen. Wir werden Ihnen unsere Visionen, für die nächste Legislaturperiode, heute Abend darstellen.

Für deren Realisierung benötigt man eine gute Mannschaft…

 …..mit einem gesunden Geist!

 Diese Mannschaft werden wir Ihnen ebenfalls heute Abend präsentieren.Wie Daniel Jagla, in seiner Begrüßung bereits erklärte,  ist dies der Personal-Vorschlag für unsere Mitgliederversammlung in Massiefen.

 Das letzte Wort haben dort dann unsere Mitglieder.

Ich möchte Ihnen nun skizzieren, wofür unsere Mannschaft 2020 steht. Sie werden feststellen, dass wir hier klare Vorstellungen haben, was mit uns geht und was nicht mit uns geht. Wir nennen dies klare Vorstellungen und Kompromissbereitschaft,andere möchten sich einfach nur streitenund erklären lapidar, zu viele interfraktionelle Besprechungen……

…..zu wenig Streit.

Dem widersprechen wir ausdrücklich! Für uns, die SPD, ergibt sich, aus einer solchen Einstellung, eine einleuchtende Gleichung: Ein gesunder Geist mit klaren Vorstellungen, schafft Konsens durch vertretbare Kompromisse und wird versuchen Streit zu vermeiden. Damit ist Burscheid in der Vergangenheit, wie die Berücksichtigungen, bei den verschiedenen Fördergeldern zeigen, sehr gut gefahren.

Diesen Kurs wird die SPD Burscheid beibehalten. Wir bleiben ein verlässlicher Partner für die Bürger,die Politik und die Verwaltung.

 Die Populisten, die Streit mit Erfolg verbinden, sollten mehr Sport treiben…..

 denn ……. in einem gesunden Körper, wohnt ein gesunder Geist!

Wofür steht die SPD Burscheid?

 Was sind ihre Ziele?

 Welche Visionen hat sie?

 Auf diese Fragen bekommen Sie nun Antworten.

Wofür steht die SPD Burscheid?

Ich hatte es anfangs schon einmal erwähnt: Wir stehen für zukunftsorientierte, verantwortungsbewusste und bürgernahe Kommunalpolitik. Wir…..

wir lassen uns nicht, für jegliche Art von Klientelpolitik, missbrauchen.

 Wer das meint, darf uns unverzüglich, ohne Wenn und Aber verlassen und sich neue Freunde suchen. 

Die SPD Burscheid steht für ein liebens- und lebenswertes Burscheid. In Burscheid sollen sich junge Familien genauso wohl fühlen wie junge oder ältere Singels. Wir möchten eine funktionierende Gemeinschaft,egal welcher Hautfarbe, Religion oder Herkunft.

 Wir alle sind Burscheid.

Was sind unsere Ziele?

- Wir brauchen dringend ein, der heutigen Zeit angepasstes Verkehrskonzept. Die Aussage: „Das will Straßen-NRW nicht!“ Können wir, ehrlich gesagt, nicht mehr hören. Straßen-NRW will die Taktzahl der Kreuzung Griesberger Str./Höhestr. nicht verändern. Straßen-NRW will keinen Kreisverkehr an der Kreuzung Kaltenherberg. Straßen-NRW will keinen Kreisverkehr in Blecher. Hier hört der Spaß auf! 

Wir wohnen hier und wir haben jeden Tag mit den unerträglichen Verkehrssituationen zu kämpfen. Wir machen unsere vernünftigen

Vorschläge doch nicht für die Schubladen der Sachbearbeiter bei Straßen-NRW.

 - Verlängerung der Abbiegespur BAB1 Richtung Leverkusen und damit eine deutliche Verminderung des Unfallrisikos:

Vorschlag der SPD

 - Fällung der Bäume als Fahrbahntrennung Auffahrt B51 Richtung Dortmund und dadurch eine deutliche Verlängerung der Auffahrspur, welche die Entlastung der Kreuzung Kaltenherberg mit sich bringt. 

- Vorschlag der SPD

Diese beiden Maßnahmen wurden, nach Monaten, dann endlich umgesetzt und haben zu einer deutlichen Verbesserung der Verkehrssituation geführt.

 - Wir fordern weiterhin die Verlegung der BAB-Abfahrt aus Dortmund in Richtung Köln.

 - Wir möchten diese Abfahrt vorverlegen und durch das Industriegebiet Linde führen. Dadurch können wir den Knotenpunkt Griesberger Str./Höhestr. /Obi deutlich entzerren. Hier möchten wir, statt 2 Ampelkreuzungen auf 50 Metern, einen Kreisverkehr anlegen.Verkehrssituation in Blecher: Durch den zu erwartenden Neubau einer Tankstelle,ist es hier angebracht,  die vorhandene Verkehrssituation zu überdenken. Dieser Kreuzungsbereich, wird durch eine Tankstelleund der damit verbundenen zusätzlichen Frequentierung,zu einem absoluten Unfallschwerpunkt. Anders klingende Aussagen lassen wir nicht zu. Hier wird dann ein Kreisverkehr zwingend erforderlich und zwar parallel mit dem Bau der Tankstelle. Wir wollen hier nicht erst einen Verkehrstoten beklagen müssen.

 - Wir brauchen, wo nötig und möglich, endlich Radschnellwege. Die Radmobilität durch das E-Bike hat deutlichzugenommen. Hier fordern wir, Beispiel Holland, moderne und angepasste Lösungen.

 - Ein Schnellbus über Opladen, Leverkusen nach Köln, soll nicht nur ein Konzept bleiben, es soll, möglichst rasch Realität werden. Ja, dies kostet Geld, aber dieses Geld ist gut angelegtund… es ist sogar vorhanden.

 - Was bewegt die Menschen, verkehrstechnisch noch zurzeit: na klar : BAB-Raststätte auf Burscheider Gebiet undParkchaos Müllersbaum. Auch hier haben wir klare Position bezogen. Unser Bürgermeisterkandidat wird, nachher, hierzu deutliche Worte finden.

- Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum für Jung und Alt. Für Familien und für Singels.

Die Menschen werden immer älter und damit wächst auch der Anspruch nach bedarfsgerechten Wohn- und Betreuungsformen.

- Wir sind der Meinung, dass unser Altenzentrum, zeitnah, deutlich erweitert werden muss. Denn, ….nicht alle können sich eine Seniorenresidenz leisten. Hier sind wir in der Verantwortung: 

- Bezahlbares, bedarfsgerechtes Wohnen in Burscheid, auch und gerade im Alter!

- Wir brauchen ausreichende Betreuung unserer Kinder:

Burscheid ist im Bereich der Kindergärten und Kindertagesstätten sehr gut aufgestellt. Der gerade eröffnete Kindergarten unter der Trägerschaft des DRK bestätigt dies. Dennoch wollen wir Kindertagespflege und Betreuung,

auch privater Natur, unterstützen und fördern. Oft lassen die berufliche Situation, nicht nur bei Alleinerziehenden, sondern auch in Familien, eine andere Unterbringung der Kleinen nicht zu. Hier werden wir helfen, wo wir können.

- Wir brauchen nicht nur eine gute Unterbringung, der uns zugewiesenen Flüchtlinge, wir brauchen auch eine gute Integration:

Die Unterbringung der uns zugewiesen Flüchtlinge haben wir in Burscheid gut gemeistert und allen Unkenrufen zum Trotz: Es hat bisher keine Eskalation, keine Probleme gegeben. Wir sind also auch hier auf einem guten Weg. Trotzdem sind viele Dinge, in diesem Bereich, nur durch Ehrenamtliche umzusetzen. Wir werden auch weiterhin, alle Maßnahmen zur Integration und zu einem Miteinander unterstützen. Ich bin selbst im Integrationsrat tätigund weiß daher aus erster Hand,wie vielfältig die Bemühungen sind.

 - Wir brauchen Kultur und Sport.

Wir halten an der Förderung unserer Bücherei und unseres Hallenbades fest. Auch hier wollen wir neue Wege gehen. Diese Punkte wird unser Bürgermeisterkandidat konkret aufgreifen.

Welche Visionen hat die SPD Burscheid?

Nun, dafür sollte man erst einmal klarstellen, was eine Vision ist. Eine Vision muss ein klares und plastisches Zukunftsbild in ihrem zukünftigen Umfeld aufzeigen. Sie spricht das Herz an und gibt Sinn.

 Dies wollen wir erreichen. Unsere Vision soll nicht nur Illusion bleiben, wir wollen sie umsetzen.

Vision neue Arbeitswelt:

Wir wollen die Digitalisierung und die Künstliche Intelligenz, kurz KI genannt, als Chance für die Menschen sehen und nutzen und nicht als Job-Killer.

Warum können wir diesen Schritt in die Zukunft:

- nicht mit der Schaffung von firmeneigenen Kindertagesstätten koordinieren

- mit neuen Bildungs- und Qualifizierungsangeboten, auch Berufs- und Branchen übergreifend

- mit mehr Home-Office Arbeitsplätzen

- mit mehr Flexibilität bei den Arbeitszeiten

 Alle diese Maßnahmen sollen die Sicherung des Standortes Burscheid, für Handel und Industrie, unterstützen. Arbeitsplätze in Burscheid sichern und ausbauen, wenn möglich, durch einen breiten Branchenmix.

 Dafür steht die SPD Burscheid.

Vision neuer, umwelt- und menschenfreundlicher ÖPNV

-       Wir haben kürzlich von der Interessengemeinschaft Bahnlinie Remscheid-Opladen gehört, unserer bekannten und geliebten „Bimmelbahn“. Wir haben in Verbindung, mit dem interkommunalen IEHK,  ja schon Forderungen aus Teilen der Politik gehört, die die Möglichkeit einer Überplanung unserer Radtrasse festgeschrieben haben möchten. Dies halten wir übrigens für Mummpitz!

Warum denken wir nicht stattdessen konkret darüber nach, Radtrasse und „Bimmelbahn“ zu ermöglichen, in dem man dieses kombinierte Konzept einfach mal ausprobiert und umsetzt. Visionen werden von Menschen geschaffen. Von Menschen, die ein glaubwürdiges und offenes Denken und Handeln vorleben. Die ihren Spaß an sinnvoller Arbeit haben, für sich und für die Gemeinschaft.

Diese Menschen finden sie in der SPD Burscheid!

Viel Dank für Ihre Aufmerksamkeit. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen