SPD Burscheid

Mitglieder der SPD-Fraktion, wurden in letzter Zeit, mehrfach von Bürgern daraufhin angesprochen, wann die fussläufige Unterführung der BAB in Großösinghausen, Richtung Kotten/Sportplatz Hilgen, endlich wieder freigegeben wird.
 
Wir werden hierzu uns bei der Verwaltung, über den aktuellen Sachstand erkundigen und auch im nächsten Stadtentwicklungsausschuss hierzu eine Anfrage stellen.
Eine konkreter Auskunft können wir derzeit leider nicht geben.

Antrag

Errichtung eines Wasserspielgartens im Luchtenberg-Park

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Burscheid, beantragte bereits am 23.09.2014, die Errichtung eines Wasserspielgartens im Luchtenberg-Park.

Damals haben wir, nach einer ersten Kostenberechnung ( ca. 40.000,-- Euro), unseren Antrag wieder zurückgezogen, da die Haushaltsituation, eine Durchführung des Projektes nicht zuließ.

Begründung:

Jetzt wäre die Durchführung dieser Maßnahme, im Zuge des IEHK möglich und wir könnten Burscheid interessanter für junge Familien machen.

 

Weiterlesen: Antrag: Errichtung eines Wasserspielgartens im Luchtenberg-Park

Die SPD Burscheid hat den 30-jährigen Daniel Jagla als Vorsitzenden in der heutigen Mitgliederversammlung gewählt.

Ebenfalls wurden Heike Engels  und Ralph Liebig als Stellvertreter gewählt.

Als Kassiererin wurde Eva Becker und als Schriftführer Wahab Perviz gewählt.

Danke an den ehemaligen Vorsitzenden Bodo Jakob für die langjährige, gute und erfolgreiche Arbeit.

Der neue Vorstand freut sich auf eine gute Zusammenarbeit !

 

„Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Burscheid zu sein, ist mehr als ein Ehrenamt“!

Mit dieser Aussage begann unser Fraktionsvorsitzender, Klaus Becker, auf unserer Jahreshauptversammlung, am 21.03.2018, seinen Aufruf, den Wehren in NRW helfen zu wollen.

Die SPD Burscheid hat, am gleichen Abend, mit einer Unterschriftenaktion begonnen, die sowohl auf den Osterständen, als auch auf dem Frühlingsfest, fortgesetzt werden soll.

Die Unterzeichnenden unterstützen die SPD Burscheid bei ihrer Forderung, der Ministerpräsident und die Landesregierung mögen sich dafür einsetzen, dass die Feuerwehrdienstzeit bei der Rentenzahlung im Alter berücksichtigt wird.

„Die hohe Anzahl der Dienst- und Einsatzstunden kann nicht mehr nur als Ehrenamt gesehen werden“, so Becker weiter.
„Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr, soll auch weiterhin, uneingeschränkt, nicht nur für Burscheid, sondern für alle Wehren in NRW gelten“, stellt Becker zum Schluss seines Berichtes fest.

Die SPD Burscheid wird die benachbarten Ortsvereine und dieSPD im Rheinisch-Bergischen Kreismit ins Boot holen und hofft auf einen landesweiten Dominoeffekt.

Hier unterzeichnen ! 

https://secure.avaaz.org/de/petition/Die_Praesidentin_des_Landtags_NRW_Ehrenamt_der_Freiwilligen_Feuerwehr_staerken/?cVuXSmb

Die SPD Burscheid hat schon mehrfach daraufhin gewiesen, dass die Linie 255 an den Raiffeisenplatz in Hilgen, angebunden werden muss. Eine direkte Verbindung nach Leichlingen ist zwingend erforderlich.„Alles andere wäre für mich ein Schildbürgerstreich“, meint Ralph Liebig, stellv. Ortsvereinsvorsitzender der SPD Burscheid. „Für das Mobilitätskonzept des Rheinisch Bergischen Kreises, istdiese Anbindung ein wichtiger Baustein“, so Liebig weiter.„Mit dieser Anbindung, haben die Burscheider, eine direkte Verbindung zu den Zügen nach Düsseldorf und Wuppertal“ , schließt Liebig seine Forderung ab.

Die SPD Burscheid, wird die noch stattfindenden Gespräche der beiden Bürgermeister aus Leichlingen und Burscheid, mit dem verantwortlichen Busunternehmen abwarten.
Kommt es hier nicht zu einem positiven Ergebnis, wird sich die SPD Burscheid unverzüglich wieder diesem Thema annehmen und den Kreis einschalten. „Hier steht dann die Politik in Verantwortung“, erklärt Ralph Liebig.

 
 
 

k 20171108 192307Mehr als ein halbes Leben gehört Ulrich Schwerdtfeger zur SPD Burscheid. Auf der Mitgliederversammlung am 08. Novembert erhielt er dafür ein Dankesschreiben in Form einer Urkunde, die der Parteivorsitzende Martin Schulz, der Landesvorsitzende Mike Groschek und der Ortsvereinsvorsitzende Bodo Jakob unterschrieben hatten.                                                                                      

Weiterlesen: Ulrich Schwerdtfeger steht seit 50 Jahren fest zur SPD

DSC 6595Der Bundesvorsitzende des Behinderten-Sportverbandes, Friedhelm Julius Beucher begleitet Tülay Durdu auf einem Stadtspaziergang durch Burscheid. Der Rundgang beginnt mit einem Kaffeetrinken im Cafe Oebel und führt anschließend durch die Burscheider Innenstadt. Tülay Durdu ist trotz ihres fremd klingenden Namens tief im Bergischen verwurzelt. Sie wurde in der Kreisstadt Bergisch Gladbach geboren und ist in Rösrath aufgewachsen. „Ich finde die Positionen, die Tülay als Landrätin für den Rheinisch-Bergischen Kreis umsetzen will überzeugend, deshalb unterstütze ich sie auf ihrem Weg ins Kreishaus“ so der auch in Burscheid prominente Friedhelm-Julius Beucher, der lange Jahre Burscheids größte Grundschule (Montanusgrundschule) geleitet hatte. Mit dabei ist auch Helene Hammelrath, die den Kreis im NRW-Landtag vertreten hatte. 

Für nährer Informationen zur Landratskandidatin klicken Sie bitte auf ihren Banner oben rechts.

 

Zum dritten Mal gibt es nun schon den kleinen Nikolausmarkt am Brunnen vor der Sparkasse. Erstmalig dabei waren die Burscheider Sozialdemokraten mit einem Reibkuchenstand. Die Erlöse sollten der Burscheider Tafel zu Gute kommen, die in der Weihnachtszeit zu Spenden in Form von Naturalien wie Mehl, Zucker, Öl und Babynahrung aufgerufen hatte. „Wir dachten, dass dazu der Verkauf unserer Reibekuchen sehr gut passt“ sagt Ralph Liebig, Initiator des SPD-Standes. 160,- Euro sind an dem Nachmittag zusammen gekommen. Martin Heykants, der Vorsitzende der Burscheider Tafel, nahm noch am Abend die Spende hoch erfreut entgegen. „Qualität und Preis unserer Reibekuchen hat die Burscheider überzeugt, so dass viele beim Bezahlen großzügig aufgerundet haben“ stellt der Ortsvereinsvorsitzende, Bodo Jakob, bei der Übergabe der Spende fest. „Gerne sind wir im nächsten Jahr wieder mit dabei. Dann rechnen wir damit, dass die Marktbesucher unsere Reibekuchen als vollwertiges Mittagessen auch mit nach Hause nehmen.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen